Aktuelle Info:
Singstundenbeginn für die Liederkranz - Männer ist am Freitag, 25.08.2017, um 19:30 Uhr!!!
Unser Frauenchor startet am Dienstag, 29.08.2017 in die Chorprobe - wie gehabt um 19:00 Uhr!!!
!!!Achtung!!! Sänger des Männerchors - Ständchensingen am Samstag, 26.08.2017, um 17:00 Uhr!!!


Meisterchor 1995, 2001 und 2009
Mitglied im Badischen Chorverband,
im Deutschen Chorverband
und im Sängerkreis Weinheim

>
.
.
>
.
.
>
.
.
Unsere Termine:
Männerchor Beginn Singstunde am 25.08.2017 // Frauen Chorporbenbeginn am 29.08.2017
06.09.2017 -> Mittwoch - Wandertag
Beginn MÄNNERCHOR-Projekt "Man(n) Singt wieder" am 22.09.2017!!!!
01.10.2017 -> Konzertsingen beim Liederkranz Hemsbach (F M ?)
04.10.2017 -> Mittwoch - Wandertag
07./8.10.17 -> Badischer Chorwettbewerb
08.11.2017 -> Mittwoch - Wandertag
19.11.2017 -> 14:00 Uhr Volkstrauertag Chor singt (M)
02.12.2017 -> Frauenausflug zu einem Weihnachtsmarkt
06.12.2017-> Mittwoch - Wandertag
17.12.2017 -> 15:30 Uhr Vorweihnachtliche Feier im Zentrum (A)
24.12.2017-> 15:00 Uhr Weihnachtsliedersingen/ Friedhof (M ?
Generalversammlung beim Liederkranz Sulzbach 2014 / 50- jähriges Dirigentenjubiläum im November /
2. Vorsitzender Martin Knapp kandidierte leider nicht mehr
 
Harmonisch und zügig verlief die Generalversammlung des MGV Liederkranz Sulzbach und mit dem Besuch zeigte sich der Vorsitzende Jochen Weber zufrieden. Neben Ehrenmitgliedern, Stadt- und Ortschaftsräten konnte der Vorsitzende auch Dirigent Ludwig Reinhard begrüßen, wie auch Ortsvorsteher Josef Klemm. Dem erkrankten 2. Vorsitzenden Martin Knapp galten Genesungswünsche. Zunächst gedachte die Versammlung der verstorbenen Mitglieder Fritz Knapp, Erwin Spahn und Maria Reiner. Nachdem die Tagesordnung Zustimmung fand, ließ der Vorsitzende Jochen Weber das Geschäftsjahr Revue passieren. Er betonte ausdrücklich, dass er stolz sei, dem Liederkranz vorzustehen, denn das Engagement der Mitglieder sei außerordentlich gewesen so dass alle Aufgaben mit Bravour bewältigt wurden. Er streifte das Jubiläumskonzert, den Kreissängertag, den Ehrungsabend den Familienausflug nach Lofer und vor allem das 110-jährige Jubiläum, bei dem man von 2.800 Sängerinnen und Sängern, Dirigenten und Gästen nur Lob einheimste. Vom Aufbau über die Veranstaltungen mit Unterhaltungsabend, Frühschoppen, Festbankett, Wertungssingen sei alles glänzend verlaufen und bereits montags gegen 16 Uhr sei nichts mehr gewesen, was an ein großes Sängerfest erinnerte. Weber zollte allen Helferinnen und Helfern auch von anderen Vereinen und der Feuerwehr seinen Respekt und dankte nochmals herzlich. Auch bei den weiteren Sängerwettbewerben hätten Frauen- und Männerchor erstklassige Ergebnisse erzielt. Des weiteren hätten sich die Männer zusätzlich bei den Konzertsingen in Rippenweier, Altenbach und bei der Mitgestaltung der Hubertusmesse hervorragend eingebracht. Auch die Kerwe, die „Weihnachtsfeier“ wie auch das Singen an Heilig Abend habe gezeigt, was der Verein alles stemmen kann. Besonderer Dank ging an die Dirigenten Peny Bauer und Ludwig Reinhard. Erwähnt wurden im Bericht auch die Aktivitäten der Disharmoniker des Vereins, denen auch Dankesworte galten.
Die Kooperation mit dem Schulchor der Grundschule sei nach wie vor mit Leben erfüllt und man sei froh, diesen Weg beschritten zu haben. Ausblickend auf 2014 erwähnte Weber die anstehenden Aktivitäten des Frauen- und Männerchors die mit 40 bzw. 50 Sängerinnen und Sängern gut aufgestellt seien. Das Hauptaugenmerk liege aber in diesem Jahr auf dem 50-jährigen Dirigentenjubiläum, das am 15. November mit einem Konzert in der Stadthalle gefeiert wird.
Magenschmerzen bereite nicht nur ihm, sondern vielen anderen Vereinen und Vereinigungen Sulzbachs, die Ungewissheit um das katholische Gemeindezentrum, das ja verkauft werden soll. Immerhin fänden - so Weber - in diesem Jahr 35 Veranstaltungen verschiedener Vereine in diesen Räumlichkeiten statt und man könne sich schlecht vorstellen, was mit denen in Zukunft geschehen solle. Es gibt zwar Gutachten, Prognosen und Rechenbeispiele, doch dies nütze z.B. einem Traditionsverein, wie dem Liederkranz Sulzbach recht wenig für seine Zukunft. Es laufen zwar weitere Gespräche aber immer mehr häuften sich Vorwürfe, im nördlichsten Stadtbezirk, man unternehme zu wenig und übe zu wenig Druck gegenüber anderen Ortsteilen aus, die sich regelrecht Hallen „erkämpfen“. Man werde nun jedenfalls alles versuchen um ein gutes Konzept für Sulzbach zu erreichen schloss Weber seine Ausführungen unter starkem Beifall. Horst Otto ergriff danach das Wort und dankte dem Gesamtvorstand aber insbesondere Jochen Weber für seine aufopfernde Arbeit zum Wohle des Vereins.
Von einer umfangreichen Terminfülle wusste Schriftführer Rudi Neumann zu berichten und er zeigte auf, was terminlich alles im abgelaufenen Geschäftsjahr zu bewältigen war. Der Kassenbericht von Albrecht Spether zeigte geordnete Verhältnisse. Mit dem Hinweis auf 275 Mitglieder und dem Dank an Spender und Familie Jürgen Knapp für den Beitragseinzug und die Verteilung des Mitteilungsblattes, schloss Spether seinen Bericht. Im Namen der Kassenprüfer bescheinigte Wibke Kriemann eine einwandfreie Kassenführung und bat um Entlastung für Kassier und Vorstandschaft, die einstimmig gewährt wurde. Dann standen die Neuwahlen an und es war ja schon durchgesickert, dass der langjährige 2. Vorsitzende Martin Knapp nicht mehr zur Verfügung steht, was alle bedauerten. Da er krankheitsbedingt nicht anwesend sein konnte, verlas Jochen Weber ein Schreiben von Knapp, aus dem zu erkennen war, dass sein Rückzug nichts mit dem Verein zu tun hat. Dankesworte an seine Vorstandskollegen für die gute Zusammenarbeit, fehlten nicht. Da Martin Knapp nicht anwesend sein konnte, wird am Familienabend die entsprechende Verabschiedung durch den 1. Vorsitzenden noch würdig erfolgen. Zügig und ohne Gegenstimmen verliefen dann die Neuwahlen, wobei sich für das Amt des 2. Vorsitzenden zwei Kandidaten bewarben, welche dieses Amt gemeinsam ausüben möchten. Hiergegen und gegen eine diesbezügliche redaktionelle Änderung der Satzung, gab es keine Einwände. Die Wahlen brachten dann folgendes Ergebnis:
2. Vorsitzende Frank Grünewald und Ralf Seiler, 2. Schriftführer Karl Scheib, 2. Kassier Rudi Weber, Frauenchorsprecherin Claudia Ehret, Jugendvertreter Daniel Knapp, Unterkassier Jürgen Knapp. Als Kassenprüfer fungieren: Ute Grosch und Christian Behrens. Zum Fahnenträger wurde Ludwig Leopold Rahberger bestimmt.
Zu den bereits feststehenden Ehrungsbeauftragten Heinz Kohl, Horst Otto, Rudi Weber, Christian Behrens gesellen sich nun noch Karin Neuthinger, Hilde Seiler und Karlheinz Schäfer.
Danach verlas der Vorsitzende Weihnachts- und Neujahrsgrüße und verwies auf die derzeit bekannten Jahrestermine, wie im Mitteilungsblatt. Bezüglich des am 10. Mai geplanten Tagesaufluges wurde mitgeteilt, dass dieser entfallen muss und nach einem anderen Termin gesucht wird. Was die Wandergruppe anbelangt, so erhofft sich diese in naher Zukunft „Wandernachwuchs“. Über den Stand des Familienausfluges 2015 berichtete Bernd Seiler, der in der Zeit vom 3. – 7. Juni 2015 in den Norden führen wird und zwar nach Jever. Nach einer kurzen Aussprache schloss dann der Vorsitzende die Versammlung die mit einem gemeinsamen Lied unter Leitung von Ludwig Reinhard endete. (rn)
Bereits über 100 Jahre ...
Unser Liederkranz ist zum einen ein gelungener Ausgleich für 'Jung und Alt', zum anderen ist der friedliche Sangeswettkampf stets wieder aufs neue eine Herausforderung.
Jochen Weber
Jochen Weber
1. Vorsitzender - MGV Liederkranz Sulzbach 1903 e.V.